Die Hanse

Um 1400 hatten sich etwa 100 Städte zu einem Städtebund, der Hanse, zusammengeschlossen. Die Kaufleute dieser Städte wollten sich helfen und gemeinsam handeln gegen die mächtigen Fürsten, gegen die Seeräuber und bei ihren Handelsbeziehungen im Ausland.
Die Hansestädte in Mecklenburg und Vorpommern hatten schon um 1350 ihre Blütezeit. An der Spitze standenRostock, Wismar, Stralsund, Greifswald und Wolgast.
Ihre Handelswege führten nach Skandinavien, Rußland und Westeuropa. Auf den Hansekoggen transportierten sie die unterschiedlichsten Waren, z.B. Getreide, Fische, vor allem Hering, Butter, Tuche und Salz.
In einem berühmten Spruch der Hansezeit heißt es :
" Lübeck ein Kaufhaus, Köln ein Weinhaus, Braunschweig ein Honighaus, Danzig ein Kornhaus, Magdeburg ein Backhaus, Rostock ein Malzhaus."